sq_grnsm.gif sq_grnsm.gif sq_grnsm.gif sq_grnsm.gif
Produkte
Gesundheit
Rezepte
Kontakt
sq_grnsm.gif
Welcome
Einst dörrte jeder zweite Bauer im Dorf Rüstenschwil Birnen. Heute nur noch die Familie Paul Burkart. Inzwischen ist er der grösste Produzent im ganzen Land.
Rund 800 Tonnen Birnen werden im oberfreiämter Betrieb jährlich verarbeitet. Etwa die Hälfte sind Tafelbirnen aus Obstanlagen im Wallis und der Ostschweiz. Der Rest stammt von Hochstammbäumen aus der Region.
Seit vielen Jahren hat sich Paul Burkart dem Dörren von Birnen verschiedenster Sorten verschrieben. Den grossen Erfahrungsschatz über die Eigenschaften der unterschiedlichen Obstsorten setzt er seit 1996 auch in der Weiterverarbeitung der Dörrfrüchte ein. <Birechrusi> (auf Deutsch: Birnweggenfüllung ) heisst das Nischenprodukt, welches er in höchster Qualität produziert.
Dazu geben Gewürze und Zucker der Komposition den letzten Schliff.
.
Die Birnen kommen auf den Holzrost in den Dörrofen, wo diese bei 85 Grad gedörrt werden
Nach vier bis sechs Tagen sind die Birnen gedörrt und trotzdem noch weich
An der Verlesemaschine werden die Dörrbirnen nach Qualität sortiert
Im grossen mixer werden die Birnen mit anderen Zutaten gemischt und zu einer feinen Masse gerührt
W
e
l
c
o
m
e
5644 Auw, Rüstenschwil 38
aer was here...